Was gehört in deine Hausapotheke, wenn du Kinder hast?

Unfälle passieren schneller, als du denkst!

Leider schützt der Apfel pro Tag Kinder nicht vor Erkältungen oder anderen Erkrankungen. In den kalten Wintermonaten ist die Erkältung oft vorprogrammiert. Und nicht selten wird die ganze Familie krank. Der Apfel hilft auch nicht vor Unfällen im Haushalt. Er ist zwar ein leckerer und gesunder Snack für zwischendurch, aber Wunderheilungskräfte hat er nicht, leider.

Die meisten Unfälle passieren im Haushalt! Das wirst du merken, wenn dein Kind immer aktiver wird und mit großer Neugier die Welt um sich herum entdeckt. Da fällt der Nachwuchs schnell hin, schlägt sich das Knie auf oder stößt sich den Kopf am Tisch. Solche und andere Unglücke passieren leicht, sie gehören zum Familienalltag ebenso dazu wie Durchfall, Fieber, Erbrechen, Bauchschmerzen und Erkältungen. Aber keine Panik! Eine gut sortierte Hausapotheke hilft, schnell Beschwerden zu lindern und im Notfall Erste Hilfe zu leisten.

Hausapotheke für Familien mit Kindern

Die Hausapotheke für dein Kind

Notfälle treten unerwartet und plötzlich ein. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, die Hausapotheke in regelmäßigen Abständen zu überprüfen. Dabei sollten die vorhandenen Medikamente und Materialien auf ihre Haltbarkeit kontrolliert und gegebenenfalls ersetzt werden. Aber nicht nur der Inhalt einer Hausapotheke für Kinder ist wichtig, sondern auch die Platzierung und die Organisation. Kinderarzt Prof. Dr. Philippe Stock klärt im Video des Youtube-Kanals “ELTERN” auf.

Das Wichtigste für deine Familien-Hausapotheke

Hausapotheke für Kinder

Unsere Checkliste kannst du nach eigenem Ermessen erweitern. Lass dich von deinem Kinderarzt oder der Apotheke deines Vertrauens beraten. Unsere Checkliste steht für dich zum Download bereit.

Folgende Dinge können deine Kinder-Hausapotheke sinnvoll ergänzen:

  • Kühlkompressen im Gefrierschrank
  • Thermometer
  • Zahnrettungsbox
  • Dreieckstuch
  • Verbandsschere
  • Splitterpinzette
  • Kräutertees (Kamille, Fenchel, Salbei)
  • Homöopathische Mittel, z.B. Arnica C30 nach Stößen

Alles an einem festen und kindersicheren Platz

Damit die Hausapotheke im Krankheits- oder Notfall nicht erst lange gesucht werden muss, sollte sie einen festen, für Kinder jedoch unzugänglichen Platz im Haushalt haben. Am besten eignet sich ein verschließbarer Schrank. Achte unbedingt darauf, dass du die Hausapotheke nach jedem Gebrauch immer verschließt. Fast alle Medikamente müssen kühl, trocken und dunkel aufbewahrt werden. Auch direkte Sonneneinstrahlung ist zu vermeiden. Die Inhaltsstoffe können dadurch verändert werden, sodass die Wirksamkeit beeinträchtigt wird.

Zeige den Großeltern und deinem Babysitter oder anderen Personen, die dein Kind beaufsichtigen, wo sie die Hausapotheke im Notfall finden! Für den Fall der Fälle solltest du immer alle Notfallnummern griffbereit haben. Du kannst dir unser Notfallformular ausdrucken und in die Hausapotheke, direkt neben das Telefon oder in dein Portemonnaie legen.